Standort Hof
09281 7396805

Standort Münchberg
09281 7396833

Standort Hof
E-Mail senden

Standort Münchberg
E-Mail senden

Arbeitsvermittlung

Kann das funktionieren?

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Ja! Ziel ist, dass beide Eltern sowohl Zeit für die Familie haben als auch im Rahmen ihrer Wünsche ihre berufliche Entwicklung verfolgen können.

Auch für Alleinerziehende gibt es zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten auf dem Weg in Ausbildung und Arbeit.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) im Jobcenter Hof Land berät Sie gerne. Zu ihrem Kundenkreis gehören (Allein-)Erziehende, pflegende Angehörige,
Schwangere und Berufsrückkehrer/innen nach der Elternzeit.

Vereinbaren Sie einen Termin, um über ihre berufliche Zukunft zu sprechen
unabhängig davon, ob Sie erziehend oder alleinerziehend sind.

E-Mail: Jobcenter-Hof-Land.BCA(at)jobcenter-ge.de

Arbeitssuchende

Teilzeitausbildung Teilzeitumschulung

Teilzeitausbildung/- umschulung

als Chance für Mütter, Väter und pflegende Angehörige

Für Menschen in familiärer Verantwortung ist eine betriebliche Ausbildung in Teilzeit eine sehr gute Chance, einen Berufsabschluss zu erhalten.

Der Gesetzgeber hat 2005 im §8 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) festgelegt, Betrieben und Auszubildenden,
denen eine Vollzeitausbildung aufgrund ihrer familiären Verpflichtungen verwehrt ist, die Möglichkeit der Ausbildung in Teilzeit zu eröffnen.

Grundsätzlich ist eine Teilzeitausbildung bei allen betrieblichen Ausbildungen möglich. Die tägliche bzw. wöchentliche Arbeitszeit wird reduziert – in der Regel um 25 %.

Die Berufsschule findet in Vollzeit an den vorgegebenen Tagen statt.
Wenn das Ausbildungsgehalt nicht für den Lebensunterhalt ausreicht, können zusätzliche finanzielle Hilfen beantragt werden.

Haben Sie noch Fragen? Wünschen Sie nähere Informationen?
Sprechen Sie ihre BCA an!

Kontakt BCA: Jobcenter-Hof-Land.BCA(at)jobcenter-ge.de

Teilzeitausbildung Teilzeitumschulung

Arbeitgeber

Teilzeitausbildung/- umschulung

als Arbeitgeber Perspektiven schaffen für Mütter, Väter und pflegende Angehörige

Grundsätzlich ist eine Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit bei allen betrieblichen Ausbildungen möglich.
Die tägliche bzw. wöchentliche Arbeitszeit wird reduziert.

Die Berufsschule wird im normalen zeitlichen Umfang (100%) besucht.
Bei einem wöchentlichen Stundenumfang von 25-30 Stunden in Betrieb und Berufsschule
wird die reguläre Ausbildungsdauer in der Regel nicht verändert.

Welche Vorteile bietet Ihnen als Arbeitgeber eine Teilzeitausbildung-/ umschulung in ihrem Unternehmen?

  • Sicherung des eigenen Fachkräftebedarfs
  • Familienfreundlichkeit als klarer Imagegewinn
  • Auszubildende mit hohem Engagement und Lebenserfahrung 

Haben Sie noch Fragen? Wünschen Sie nähere Informationen?
Sprechen Sie ihre BCA an!

Kontakt BCA: Jobcenter-Hof-Land.BCA(at)jobcenter-ge.de

im Landkreis Hof ​​​​​​​

Kindheit, Jugend, Familie & Gesundheit

In Kooperation mit dem Landkreis Hof und seinen Fachbereichen unterstützen wir Sie dabei Kinderbetreuung und eine berufliche Tätigkeit zu vereinbaren. Über die regionalen Angebote können Sie sich hier informieren.

Meine BeWerbung – Werbung in eigener Sache:
Praktische Bewerbungstipps für Frauen

www.arbeitsagentur.de

Schwerbehinderung und berufliche Rehabilitation

Im Jobcenter Hof Land erfolgt die Beratung von Schwerbehinderten und beruflichen Rehabilitanden durch speziell geschulte Arbeitsvermittler, die Sie gerne unterstützen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt.

Sie erfahren:

  • welche Fördermöglichkeiten es gibt
  • welche Unterstützungsmöglichkeiten wir Ihnen auch in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern wie dem Arbeitgeber
  • Service bieten Können
  • Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen

Haben Sie Fragen zu Thema Schwerbehinderung oder Teilhabe am Arbeitsleben?
Wurde bei Ihnen ein Grad der Behinderung festgestellt oder benötigen Sie Beratung hierzu?
Sprechen Sie uns an!

Kontakt: Jobcenter-Hof-Land.Markt(at)jobcenter-ge.de

Migration

Menschen mit Migrationshintergrund erleben eine Vielzahl von Hürden bei der Integration in den Arbeitsmarkt.

Die Migrationsbeauftragte des Jobcenters Landkreis Hof setzt ihre Arbeit genau hier anbei der Unterstützung und
Beratung Betroffener und ehrenamtlicher Helfer.

Es gibt ein regional gut strukturiertes Netzwerk, dem auch die Migrationsbeauftragte des Jobcenter Hof Land angehört.
Um die Herausforderungen zu bewältigen und um die Integrationschancen von Zuwanderern auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, ist es Ziel Hand in Hand zu arbeiten und so eine schnelle Unterstützung zu erreichen.

Gerne berät Sie hierzu im Jobcenter Hof Land unsere Migrationsbeauftragte Andrea Sell.
Nehmen Sie Kontakt auf!

Kontakt: Jobcenter-Hof-Land.Markt(at)jobcenter-ge.de

Weiterführende Links

Mehr Informationen

Unsere Veröffentlichungen - Bundesagentur für Arbeit:
www.arbeitsagentur.de